Über uns

Der ursprüngliche Entwurf unserer Maske 
stammt von einem Schnitzer aus dem
 Schwarzwald. Seit 2002 werden unsere 
Masken vom Weil der Städter Künstler 
Gernot Zechling geschnitzt und bemalt. 
Die Masken werden aus Lindenholz gefertigt.

Unser Kopffell stammt von 
der tibetanischen Bergziege. 
Im Ursprung ist das Fell der 
Ziege wollweiß. Um in das 
Gesamtbild etwas Abwechs
lung zu bringen werden die Felle eingefärbt.

Unser Häs besteht aus unzählig kleinen Hasenfellstücken, die auf eine Schreinermontur aufgenäht werden. Wenn man in ganzen Fellen rechnet, besteht das komplette Häs aus 25-30 ganzen Hasenfellen, 8 Nähnadeln, 350 m Faden, 23 Stiche in den linken Daumen und viele Stunden Arbeit, denn viele nähen ihr Häs selbst.

Unsere Handschuhe wärmen uns nicht nur an manchen bitterkalten Umzügen, sondern sind der letzte, aber wichtige Teil unseres Häses, damit wir unerkannt Schabernack treiben können.

Die selbstgebastelten Rasseln werden einfach mit Hasenfell beklebt und mit einem Fuchsschwanz versehen.